Die AWO

Die Arbeiter-Wohlfahrt ist ein Wohlfahrts-Verband.
Die Abkürzung von Arbeiter-Wohlfahrt ist AWO.
Wir schreiben im Text immer AWO.

Die AWO gibt es schon sehr lange.
Seit fast 100 Jahren.

Zu einem Wohlfahrts-Verband gehören viele Vereine.
Und dazu gehören auch viele Einrichtungen.
In Deutschland gibt es 6 Wohlfahrts-Verbände.
Sie machen Angebote und Hilfen
für viele Menschen in Deutschland.

Das ist das AWO Logo

Die AWO hat eine besondere Geschichte.
 
Bei der AWO haben sich Frauen und Männer zusammengetan.
Gemeinsam wollen sie etwas für die Menschen tun.
Es gibt Menschen, die benachteiligt sind.
Für diese Menschen bieten sie Hilfen an.
Damit alle Menschen in Deutschland
gut zusammenleben können.

Die Frauen und Männer unterstützen die Menschen,
die benachteiligt sind.

Die AWO ist für einen Staat, der den Menschen hilft,
wenn sie Probleme haben.
Probleme können zum Beispiel sein:
•    Krankheit
•    Armut
Die AWO bietet Hilfen für die Probleme an.

Die Arbeiter-Wohlfahrt will eine Gesellschaft,
in der sich die Menschen gegenseitig unterstützen.
Die Menschen sollen zusammenhalten und mitmachen.
Jeder Mensch ist wichtig.
Und alle sollen frei leben können.
Das sind wichtige Ideen für unsere Arbeit.

Mehr zu den Ideen steht in unseren Leitsätzen.
Die Leitsätze sind unsere wichtigsten Ideen und Gedanken.
Und die AWO hat ein Leitbild.
Darin haben wir viele Ideen und Gedanken aufgeschrieben.
Die Leitsätze und das Leitbild in schwerer Sprache finden Sie hier.

So denkt die AWO

Die AWO hat ein Grundsatz-Programm.
Darin stehen die Ziele und die Aufgaben unserer Arbeit.  
Darin steht zum Beispiel:
•    Was ist uns wichtig, für die Gesundheit der Menschen?
•    Was machen wir für alte Menschen?
•    Wie wollen wir Familien und Kinder unterstützen?
Das Grundsatz-Programm in schwerer Sprache finden Sie hier.

Die AWO sagt:

  • Alle Menschen sind gleich viel wert.
  • Jeder Mensch wird so angenommen, wie er ist.
  • Die Menschen sollen sich gegenseitig unterstützen.
  • Niemand darf unterdrückt werden.
  • Alle Menschen haben die gleichen Rechte.
    Niemand darf benachteiligt werden.
    Zum Beispiel weil er eine Behinderung hat.

Es gibt auch ein Heft über die AWO.
Das Heft heißt: AWO in Bayern und ab September WIR.
Das Heft in schwerer Sprache finden Sie hier

Zusatzinfos wie Verlinkungen, Querverweise, etc.

Hier steht ein kurzer Text.
Verlinkung

Wer hat die Texte in Leichte Sprache übersetzt?

Das AWO Büro Leichte Sprache Berlin.
Sie können dem AWO Büro Leichte Sprache eine Email schreiben.
Die Adresse ist: leichtesprache@awo.org
Die Internet-Adresse ist: www.leichtesprache.awo.org

Wer hat die Bilder erstellt?

© Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e. V.
Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013