Grenzenlos und bunt

AWO Mutter-Kind-Kliniken setzen Zeichen für kulturelle Vielfalt

Mit kreativen Aktionen starten die AWO Mutter-Kind-Kliniken in die diesjährigen Internationalen Wochen gegen Rassismus.

Kulinarische Vielfalt zeigt die AWO Klinik Zur Solequelle in Bad Windsheim. Unter dem Motto „Grenzenlos kochen“ steht jeden Tag ein anderes Land im Mittelpunkt der Menüs. Die Reise startet in Deutschland, besucht Indien, Russland, Griechenland und endet in Italien.

Die AWO Seenlandklinik Lindenhof in Gunzenhausen bringt bei einem Kreativprojekt für Kinder Eindrücke aus fremden Ländern ins fränkische Seenland.  
Mit Fingerfood aus aller Welt zeigt das Küchenteam, wie ihm andere Kulturen am Herzen liegen.

Bunt geht es in der AWO Nordseeklinik Erlengrund in Büsum zu: kreative Angebote für Kinder machen die Kulturen der Welt sichtbar. Internationale Spezialitäten aus der Küche bringen Vielfalt auf den Teller.

„Die Mitarbeiter*innen unserer Kliniken werden regelmäßig in interkulturellen Trainings geschult, so dass der Umgang mit Diversität in unseren Einrichtungen an vielen Stellen bewusst gelebt wird“, so Sonja Borzel, Fachbereichsleiterin für Vorsorge & Rehabilitation beim AWO Bezirksverband Ober- und Mittelfranken e. V. „Wir erleben kulturelle Vielfalt als Bereicherung und richten unser medizinisch therapeutisches Angebot bewusst an Mütter und Kinder unterschiedlicher Herkunft, Kultur und Weltanschauung.“

Weitere Informationen zu den Mutter-Kind-Kliniken des AWO Bezirksverband Ober- und Mittelfranken e. V. finden Sie unter www.awo-kliniken-omf.de